Wer waren die Toten vom Schlossplatz?

13. Januar 2015

Gerade frisch erschienen ist ein neuer Artikel in der Zeitschrift Archäologie in Westfalen:

Wer waren die Toten vom Schlossplatz? Der Archivfund eines archäologischen Befundes von 1941 (in Münster)

Hierzu aus der Pressemitteilung der LWL-Archäologie: Dass Archäologie auch Archivarbeit und Zufallsfunde bedeutet, zeigen die Ergebnisse, die in Münster zu Tage kamen. In Vorbereitung auf eine Ausstellung über die 350-jährige Geschichte des ehemaligen Hindenburg- und heutigen Schlossplatzes wurde eine handgeschriebene Kriegschronik gesichtet, die den Fund von Toten im Jahr 1941 offenbarte. Obwohl damals bei den Bauarbeiten eines Löschwasserbeckens keine archäologischen Ausgrabungen durchgeführt wurden, kann auch mehr als 70 Jahre später die Identität der Verstorbenen erforscht werden. … Hier hatten die Bauarbeiter – ohne es zu wissen – einige von unzähligen Opfern des Siebenjährigen Krieges und seiner turbulenten Ereignisse geborgen.

 

AiW2013_Umschlag_Titel_aktuell.indd

Näheres zum neuen Band der Archäologie in Westfalen 2013 gibt es hier: AIW 2013



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Webdesign: Sebastian Stüber & Robin Thier